Hands On: Tablets in Vorlesungen und Übungen

Am 19.12.2018 fand ein weiterer Hands On Workshop des Wintersemesters 2018/ 2019 statt. Der Workshop wurde von Erik Kremser & Kollegen aus dem Fachbereich Physik, sowie verschiedenen Studierenden, einem Schüler und einer Lehrkraft gestaltet und widmete sich dem Thema „Tablets in Vorlesungen und Übungen“.

Das Tablet vereint die Nutzungsmöglichkeiten vieler Geräte, ist dabei handlich und schnell einsatzbereit. Informationen und Dokumente stehen jederzeit und in einer großen Fülle zur Verfügung. Zudem können Dokumente zu einer beliebigen Zeit an einem beliebigen Ort erstellt oder bearbeitet werden. Die Kapazität moderner Akkumulatoren gewährleistet die Nutzung über einen ganzen Studientag.

Zu Beginn leitete Erik Kremser den Workshop mit einem Vortrag ein, welcher die verschiedenen Vorteile der Tablet Nutzung in Lehr- und Lernsituationen beschrieb. Dabei wurden beispielsweise die ständige Verfügbarkeit der Daten, ein einfacher Datenaustausch, sowie die Möglichkeit einer übersichtlichen Strukturierung genannt – gebündelt in dem handlichen Format eines Tablets. Um all diese Vorzüge nutzen zu können, bedarf es vorab einer entsprechenden Ausbildung der Lehrkräfte. Diesem Vorhaben widmet sich das Projekt „TaAidL“ mit der klaren Zielsetzung einer Förderung der Medienkompetenz im Unterricht. Hierzu werden u.a. Workshops für Interessierte (Dozierende, Studierende, WiMis, Lehrende) angeboten. Die Medienkompetenz wird von der Basis der privaten Nutzung eines Tablets bis hin zur Spitze in Form einer Begleitung der Nutzung beispielsweise in Tablet Klassen gefördert.

Nach dem ersten Vortrag folgten zwei praxisorientierte Vorträge: zwei Studierende der TU Darmstadt schilderten wie sie das Tablet für das Studium einsetzen. Auch im Schulkontext stellte ein Schüler mit Hilfe seiner Lehrkraft die Vorteile der Nutzung des Tablets im Unterricht dar. Beide Vorträge zeigten die Chancen der Nutzung des Tablets anhand eigener Beispiele (Online Bearbeitung von Arbeitsblättern; Notizen zu Vorlesungsfolien oder E-Books sowie online Abgaben, u.v.m.).

Im anschließenden Hands On Teil des Workshops bot sich für die Teilnehmenden die Chance dazu, sich an verschiedenen Tablets auszuprobieren und aufkommende Fragen mit den Vortragenden zu klären sowie gemeinsam zu bearbeiten.