Auftakt der Workshopreihe „Hands On Digital Media“

Am Donnerstag, den 30.01.14 war es endlich soweit: Die neue Workshopreihe „Hands On“ des Arbeitsbereiches Medienpädagogik hatte ihren Startschuss. Zum Auftakt wurde der Peoplefotograf Chris Born eingeladen. Um einen möglichst tiefen Einblick in das Arbeiten eines professionellen Fotografen zu erhalten, ließ es Chris sich nicht nehmen, Unmengen an Studioequipment mitzubringen und die CSW in ein gemütliches Profi-Studio zu verwandeln.

Hands On Workshop in der ComputerStudienWerkstatt (TU Darmstadt)

Zunächst gab es einen kleinen Theorieteil. Foto: Marco Wolf

Zunächst konnten sich die zahlreichen Teilnehmer_innen auf einen kleinen Crashkurs der digitalen Fotografie freuen. Das Ziel dieses Workshops lag mitunter auch darin, Interessierten erste Einblicke in die digitale Fotografie zu vermitteln und ihre Kamera selbst besser kennenzulernen. So wurden zunächst grundlegende Basics wie Belichtungszeit, Blende, Iso oder der Weißabgleich angesprochen. Um einen Einblick zu bekommen, wie sich der Arbeitsalltag eines Profi-Fotografen gestaltet, erklärte Chris anhand mitgebrachter Bilder gestalterische Merkmale und kleine Anekdoten, wie die Bilder jeweils zustande gekommen sind. So wurden die Portraits regelrecht lebendig und man bekam eine große Einsicht darüber, wie Chris seine Projekte angeht.

Hands On Workshop in der ComputerStudienWerkstatt (TU Darmstadt)

Das Credo des Workshops lautete natürlich „Hands On“. Foto: Marco Wolf

Da die Workshopreihe nicht umsonst „Hands On“ heißt, durfte man nach der Einführung und erstem Input natürlich selbst seine Kamera zücken. Binnen weniger Sekunden wurde die ComputerStudienWerkstatt in ein großzügiges Fotostudio umfunktioniert. Chris hatte neben einem Studioblitz und einer Softbox noch weitere Gadgets wie Lichtreflektoren im Koffer, die er allen werdenden Fotograf_innen frei zur Verfügung stellte. Die lockere Atmosphäre unter allen Teilnehmer_innen machte sich schnell bezahlt: Es wurden sofort Freiwillige gefunden, die sich für ein schickes Foto ablichten ließen.

 

Hands On Workshop in der ComputerStudienWerkstatt (TU Darmstadt)
Fotografen in Aktion: Die CSW bietet einige Ecken zum Ausprobieren an. Foto: Marco Wolf

Nach einer ausgedehnten Fotosession wurde sich abschließend noch einmal gemeinsam an Chris Laptop getroffen. Da nicht nur das Fotografieren selbst ein Thema moderner Fotografie ist, sollte die Nachbearbeitung bzw. die Postproduktion eine weitere Rolle im Workshop spielen. Zunächst zeigte er einige Tricks und Kniffe, wie eine Retusche am PC gemacht wird und sorgte an einigen Stellen doch für große Augen. So schnippelte der „Digital-Chirurg“ nachträglich noch an einzelnen Haarpartien und Hauttönen herum, bis das Ergebnis stimmte. Nun wurde sich dem Portrait einer Teilnehmerin gewidmet und kräftig an digitalen Reglern und Schiebern gedreht. Schnell wurden die Ausmaße und die Wichtigkeit solcher Bearbeitungsschritte deutlich, die eben den Unterschied zwischen „schön“ und „wow“ machen können.

Die Veranstaltungsreihe startete somit erfolgreich, die Teilnehmer_innen waren allesamt sichtlich zufrieden. Am 27.02. haben wir die wissenschaftlichen Mitarbeiter Tine Nowak und Thomas Damberger im Workshop „zu Gast“, die ihren Fokus auf das Thema Podcasting legen werden. Nach der ersten tollen Runde sind wir jedenfalls alle gespannt, worauf wir nächste Session unsere „hands on“ haben werden.

Hands On Workshop in der ComputerStudienWerkstatt (TU Darmstadt)
Der Fotograf Chris Born zeigt, wie man Fotos richtig bearbeitet. Foto: Marco Wolf

1 thought on “Auftakt der Workshopreihe „Hands On Digital Media“

Comments are closed.